• E-Mail: info@rheumahilfe.or.at
  • Anschrift: Klagbaumgasse 3, 1040 Wien
  • Tel./Fax: +43 1 581 03 28
  • Mobil: +43 699 11 62 15 28

Über Uns

Das österreichische Gesundheitssystem ist gut, und dennoch kann es bestimmte Bedürfnisse von Patienten und deren Angehörigen nicht abdecken.


Neben einer optimalen therapeutischen Behandlung, die den Schmerzen und Mobilitätseinschränkungen von Rheumapatienten entgegenwirkt, ist es vor allem Zeit und das persönliche Gespräch, welches zur Genesung oder besseren Bewältigung der persönlichen Lebensumstände mit der Erkrankung nötig ist.


Eigene Erfahrungen unterstützen andere Selbsthilfegruppen helfen dabei, Erkrankungen zu bewältigen. Betroffene geben einander Tipps und motivieren, nach vorne zu schauen.


"Das Reden mit einer anderen Betroffenen hat mir geholfen, mit meiner Krankheit leben zu lernen", erzählt Hannelore Auringer. Sie erkrankte vor 25 Jahren im Alter von 40 Jahren an chronischer Polyarthritis (Rheuma). Ständig starke Schmerzen beherrschen seither ihr Leben. Sie beschloss, eine Rheuma-Selbsthilfegruppe zu gründen.


"Ich wollte meine Erfahrungen weitergeben und anderen damit helfen." Auringer suchte ein Lokal und warb mit Aushängen in Spitälern um Mitglieder. 1999 fand das erste Treffen mit 15 Interessierten statt, heute hat die Gruppe 250 Mitglieder. Die monatlichen Treffen nützen Betroffene und Angehörige zum Austausch. Weiters organisiert Auringer Fachvorträge von Ärztinnen oder PhysiotherapeutInnen. Sie informiert auch auf Messen wie z. B. beim Rheumatag oder beim Schmerztag im Rathaus.


Die gemeinsame Betroffenheit, der Austausch in der Gruppe und der emotionale Rückhalt erleichtern den Zugang zu Informationen und Hilfestellungen, die ohne die Gruppe nicht so einfach zu bekommen wären. Neueste medizinische Erkenntnisse, Therapieformen und Informationen zu gemeinsamen Aktivitäten innerhalb der Patientenorganisation kommen direkt an und werden gerne angenommen.


Durch den regelmäßigen Besuch der Gemeinschaftstreffen kommt es zu einer Erweiterung des krankheitsbezogenen Wissens, einer Kompetenzsteigerung im Umgang mit der Erkrankung und damit letztlich zu einer Stärkung des Selbstvertrauens in einer belastenden Lebenssituation.


In der Selbsthilfegruppe der RHEUMA HILFE WIEN erfahren Rheumaerkrankte und deren Angehörige den Rückhalt, den sie brauchen.


Wir laden Sie ein, an unserer Selbsthilfegruppe teilzunehmen!